Zum Ökostromanbieter wechseln

Media

Wir warten nicht auf Politiker und Energiekonzerne. Wir machen die Energiewende selbst: Mit Strom aus Wind, Sonne und Wasser! Denn wer sich für Ökostrom entscheidet, setzt einen Impuls für eine saubere, zukunftsfähige und klimaverträgliche Energiewirtschaft.

Ökostrom nach den von Greenpeace e.V. entwickelten Kriterien treibt den Ausbau der erneuerbaren Energien voran. Durch Ihre Entscheidung, Strom aus erneuerbaren Energien zu beziehen, erhöht sich der Anteil an Ökostrom in der gesamten Strommenge. So wie ein schmutziger See allmählich sauberer wird, je mehr klares Wasser hineinfließt, lässt die Anforderung nach mehr Ökostrom die Energieproduktion Schritt für Schritt sauberer werden. Wem kann man vertrauen? Ein Ökostromanbieter arbeitet nach den von Greenpeace entwickelten Qualitätskriterien: Greenpeace Energy. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer empfehlenswerter Anbieter - siehe Flyer:

Bei anderen, auch regionalen Energieversorgern mit Ökostrom-Angeboten sollte erfragt werden, ob die Kriterien für sauberen Ökostrom (s. Rückseite des Flyers) erfüllt sind. Das ist nicht immer der Fall:
Viele Stromtarife schmücken sich mit wohlklingenden Namen und bunten Labeln, die Verbrauchern weismachen sollen, dass hier einwandfreier Ökostrom verkauft wird.

Zum Wechsel benötigen Sie nur die Stromzählernummer, die Sie auf Ihrer Stromabrechnung oder direkt auf dem Zähler finden. Dann füllen Sie den Vertrag für Ihren neuen Anbieter aus, der sich um alles Weitere kümmert.

Weitere Informationen:


https://www.ecotopten.de/strom/
https://www.verbraucherzentrale.de/

Tags