Nachhaltiges Weihnachten

Media

 Am 14.12 war es wieder soweit für unseren nachhhaltigen Weihnachtsstand, für den wir uns wochenlang vorbereitet hatten.

 

Dieser Informationsstand über urwaldfreundliche Geschenke und selbst gebastelten Geschenkideen veranstalten wir jährlich in Zusammenarbeit mit dem Weltladen in der Gerberau. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank!

 

Das Wetter sah erst nicht so toll aus, aber kaum hatten wir den Präsentationstisch aufgebaut, schlug das Wetter zu unseren Gunsten um. Die Straßen waren voller Menschen, so dass es nicht schwer war, diese für unseren Tisch zu interessieren. Mit selbstgestrickten Schals und Kindersachen, eigen hergestelltem Kräutersalz, hausgemachten Kosmetika, geschnitzten Gegenständen, selber gebastelten Weihnachtskarten und Sternen war die Vielfalt für nachhaltige Geschenkideen groß.

 

Für uns ist es wichtig, die Menschen vom Konsumrausch, von teuren und oft nutzlosen Geschenken aufzuklären. Es gibt soviel anderes, mit dem man jemanden eine Freude machen kann! Mit den urwaldfreundlichen Produkten wollen wir auf die Menschen hinweisen, die von der Herstellung dieser leben und damit ihren Unterhalt bestreiten. Sie sichern deren Existenzgrundlage, wenn Sie auf solche, oft auch sehr schöne Dinge, zurück greifen. Gleichzeitig schützen Sie damit den Regenwald, der für das Weltklima sehr wichtig ist!

 

Wir hatten nicht nur unsere Präsente im Gepäck, wir haben auch jede Menge Unterschriften zum Schutze des Amazonas gesammelt. Derzeit toben über 73 000 Brandherde im Amazonas und die Welt schaut zu! Bitte unterschreiben Sie daher online diese Petition, damit der Kampf gegen die Zerstörung, egal ob Feuer und Abrodung (oft illegal) gewonnen werden kann.

 

Passend für unsere Weihnachtsaktion haben wir erstmalig einen Weihnachtsflyer geschrieben und verteilt. Haben Sie gewusst, dass ein traditioneller Weihnachtsbaum etwa 35 mal mit giftigen Substanzen bespritzt wird, ehe er in den heimischen Stuben ausdünstet?! Nein... dann lesen Sie hier mehr dazu:

Nachhaltiges Weihnachten

Nachhaltiges Weihnachten

Nachhaltiges Weihnachten

Nachhaltiges Weihnachten

 

Unser nachhaltiger Weihnachtstand war gut besucht und InteressentInnen durften sich noch von eigens gebackenen veganen Vanillegipferle verwöhnen lassen.

 

B.K.

 

Nachhaltiger Weihnachtsstand

Nachhaltiger Weihnachtsstand

 

Anleitungen für nachhaltige Weihnachtsgeschenke und Anregungen für ein veganes oder vegetarisches Weihnachtsessen finden Sie hier:

 

- Rezepte für hausgemachte Kosmetika und Waschmittel

 

Bodybutter

2 EL Kakaobutter (20g)

0,5-1  EL Lebkuchengewürz

 

Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen.

Anschließend in einer anderen Schüssel die Kakaobutter mit dem Gewürz anrühren.

Dann mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

 

Handcreme

25g Kakaobutter

25 g Olivenöl
 

Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen.

Die flüssige Butter in ein GAuftrichglas geben und das Olivenöl hinzufügen.

Deckel drauf und Schütteln. Dann ruhen lassen bis es fest wird

 

Deo

Viertel Tasse Kokosöl

Viertel Tasse Natron

Viertel Tasse Speisestärke

 

Kokosöl erhitzen, Speisestärke und Natron unterrühren. Dann abfüllen und fest werden lassen.

 

Mundspülung

250ml Wasser(lauwarm)

20g Xylit

10g Natron

5 Tropfen Pfefferminzöl

 

Xylit und Natron in Flasche geben. Lauwarmes Wasser zugeben. Kräftig schütteln. Pfefferminzöl dazu. Ca. 10 Tage haltbar, daher die Menge eventuell halbieren oder durch Zugabe von 50ml Alkohol(mindestens 40% z.b. Wodka) haltbar machen.

 

Deo-Stick

100ml Wasser

2 Teelöffel Speisestärke

2 Teelöffel Natron

(Optional: 5 Tropfen Ätherisches Öl)

 

Wasser mit Speisestärke aufkochen lassen, bis es sirupartige Konsitenz hat. Dann abkühlen und Natron zugeben. Wirkt als Antitranspirant, bei Bedarf das ätherische Öl noch beimengen und verrühren. Dann in einem ausgespülten Deostick abfüllen.

 

Waschmittel

0,5l Wasser

10g Waschsoda

7-8g fein geriebene Kernseife

(optional Ätherisches Öl)

 

Kernseife mir Reibe raspeln und dann mit Waschsoda in einen Topf geben. Wasser kurz aufkochen und über die Mischung gießen.

Gut verrühren, bis sich Alles gut aufgelöst hat. Dann für den Duft noch ein paar Tropfen Ätherisches Öl untermischen.

 

Mehr Rezepte auf https://www.smarticular.net

 

- Ideen für ein klimafreundliches Weihnachtsfest

 

Umweltfreundliches Weihnachten trägt zum Klimaschutz bei

 

Das Weihnachtsfest erfreut Groß und Klein. Planen Sie ein umweltfreundliches Weihnachtsfest. Beim nachhaltigen Einpacken von Geschenken, Weihnachtsgrüßen, selbst gebastelten Weihnachstsgeschenken und sogar bei der Wahl des Weihnachtsbaumes können Sie umweltbewusst handeln und gleichzeitig das Klima schützen!

 

Weihnachtsdeko: Basteln Sie mit Upcyclingmaterialien Ihre eigene Weihnachtsdekoration. Das Basteln mit vorhanden Materialien schont das Portemonnaie und die Umwelt und macht obendrein noch Spaß. Kaufen Sie außerdem ökologische Weihnachtsbäume, die häufig beim Bio-Bauern angeboten werden. Hinter dem Weihnachtsbaumgeschäft verstecken sich oft Monokulten mit dem massiven Einsatz von Pestiziden, die zum Artensterben führen und Gesundheitsschädigungen hervorrufen können.

 

Persönliche Weihnachtsgrüße: Schauen Sie beim Kauf von Weihnachtspapier, Weihnachtskarten, Papiertischdecken und Servietten auf umweltfreundliches Papier mit dem Siegel des Blauen Engel oder FSC. Sie schonen damit die letzten Uwälder unserer Erde und damit das Klima! Oder basteln Sie persönliche originelle Upcycling Weihnachtskarten.

 

Backen und Weihnachtssüßigkeiten: Backen Sie mit Bio-Produkten, bevorzugen Sie Produkte aus dem heimischen und ökolgischen Anbau, vermeidern Sie wenn möglich Palmölprodukte. Kaufen Sie wenn möglich Fair-Trade Schokolade. Hinter dem Schokoladengeschäft stecken oft illegale Urwaldabholzung für Kakaoplantagen und Palmölplantagen, damit verbundenes Artensterben sowie Menschenrechtsverletzungen und Landraub.

 

Weihnachtsessen: Kaufen Sie Bio-Lebensmittel oder kaufen Sie wenn möglich beim Bauern aus der Region ein, frisch und gesund. Entscheiden Sie sich gegen Massentierhaltung. Die Tiere sind sehr oft nicht artgerecht gehalten, bekommen viele Medikamente und Hormone. Außerdem verzichten Sie damit auf genmanipulierte Lebensmittel und Pestizide und unterstützen die Bauern der Region.

 

Geschenke verpacken: Verwenden Sie nachhaltiges Geschenkpapier oder Zeitungspapier als Verpackung und bemalen Sie es mit Sternen und anderen Weihnachtsmotiven. Basteln Sie aus Zeitungspapier eine Geschenktüte. Oder ein Zeitungskorb. Hierzu Ölen Sie eine Schüssel ein, legen Sie die erste Schicht mit Zeitungschnippseln aus,die weiteren Schichten werden mit Kleister und Zeitungsschnipseln aufgetragen. Lassen Sie die dann Zeitungs-Schüssel trocknen und bemalen Sie diese anschließend. In die eigens kreierte Deko-Zeitungsschüssel können Sie nun Geschenke hineinlegen! Werfen Sie außerdem Geschenkpapier aus erhaltenen Geschenken nicht weg - Sie können es wieder verwenden!

 

Nachhaltig schenken: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Wegwerfmentalität entgegenzutreten und eine echte Alternative zu herkömmlichen, oftmals unökologisch hergestellten Geschenken zu entdecken. Viele Geschenke können Sie gebraucht kaufen oder persönliche Geschenke selbst basteln.

 

 

- Backideen

 

Weihnachtsplätzchen

 

Zutaten:

300 g Mehl

150g Zucker

130ml Rapsöl

70ml Haferdrink

1 Packung Vanillezucker

 

So geht’s:

 

Das Öl mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach Mehl und Hafer-Drink dazu mischen. Vanille hinzugeben und alles zu einer einheitlichen Masse rühren.

Teig ausrollen und ausstechen. Teig eignet sich für Butterweihnachtsplätzchen oder Schokokekse(einfach noch Schokostückchen hinzugeben) Ca. 15 Minuten bei 160°C Umluft backen. Anschließend noch mit Zitronensaft bestreichen.

 

Quelle: Rezeptfuchs. Rezept leicht verändert.

 

Selbstgemachte Snikers

 

Zutaten:

150 g Zucker

40 g Öl

60 g Erdnussbutter

50 ml Soja Sahne

20 g Haferdrink

150 g Schokolade Zartbitter

50 g Marshmallow Fluff

75 g gesalzene Erdnüsse

 

So geht’s:

 

75 g geschmolzene Schokolade mit 20 g Erdnussbutter mischen. Das kannst Du in der Mikrowelle oder im Wasserbad machen.

 

Sind die beiden Zutaten geschmolzen, gibst Du die Schokolade in die Form. Wir haben eine Silikon-Brötchenbackform genommen. Stelle die Form für 15 Minuten ins Tiefkühlfach, damit die Schokolade gut aushärtet.

Gib 75 g Zucker, 20 g Öl und den Haferdrink in einen kleinen Topf und koche die Zutaten unter ständigem Rühren auf, bis der Zucker komplett aufgelöst ist.Nimm den Topf vom Herd und rühre nun 20 g Erdnussbutter und den Marshmallow Fluff unter, bis eine glatte Masse entsteht. Hebe die Erdnüsse unter und verteile die Masse gleichmäßig auf der Schokoschicht.

 

Die Form wandert wieder für 15 Minuten ins Tiefkühlfach. Gib die restlichen 75 g Zucker mit der Sahne in einen Topf. Lasse die Zutaten unter Rühren kochen, bis der Zucker geschmolzen ist. Nun gibst Du die restlichen 20 g Öl dazu. Alles umrühren und unter Rühren einkochen lassen. Die Masse wird nach ein paar Minuten kochen dickflüssig. Rühren ist wichtig, da das Karamell ansonsten schnell anbrennen kann. Lass das Karamell leicht abkühlen und verteile es über der Zuckerschaum-Schicht.

 

Erneut geht der Schokoriegel für 15 Minuten ins Tiefkühlfach.Wie bei Schicht 1 werden 75 g Schokolade und 20 g Erdnussbutter im Wasserbad oder Mikrowelle geschmolzen.Anschließend wird die Schokolade über der Karamellschicht verteilt.

Das Snickers muss das letzte Mal für 15 Minuten ins Eisfach.

 

Quelle: http://www.lecker.de/selbstgemachtes-snickers-65996.html

 

Schokomousse

 

Zutaten:

1x Seidentofu

200kg Rohrzucker

200g Zartbitterschokolade

 

So geht’s:

Schokolade im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit Seidentofu im Standmixer cremig rühren und Zucker hinzugeben,die geschmolzene Schokolade hinzugeben und nochmals den Mixer anschalten. Die Schokocreme ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen,bis eine Mouse entsteht.

 

Quelle: https://www.taifun-tofu.de/de/rezept/schokotraum-mit-seidentofu

 

 

Vanillekipferl


Zutaten:
300 Gramm Weizenmehl
220 Gramm Rapsöl
Zucker
100 Gramm gemahlene Haselnüsse
(und dann doch noch ca 20 Gramm Zucker :D )

Vanille Zucker(ca 5 Packungen)

Pudderzucker

So geht’s:

Die Zutaten in einer Schüssel vermischen und Öl hinzugeben.
Mit einem Handrührgerät vermischen bis ein bröseliger Teil entsteht, diesen dann mit den Händen knetten bis es ein glatter Teig wird.
Kipferl formen und aufs Backblech legen.
Je nach Dicke der Kipferl 15 bis 25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen damit.

Wenn die Kipferl dann abgekühlt sind, werden sie noch bestreut mit einer Mischung aus Vanillezucker und Puderzucker.

 

Quelle: Attila Hildmann. Rezept leicht verändert

 

Quiche-Teig

 

Zutaten:

300g Mehl

Rapsöl

1 TL Salz

8 EL Wasser

 

So geht’s:

Einfache alle Zutaten vermengen. Anschließend die Quiche mit Gemüse nach Wahl belegen und in den Backofen. Quiche kann gut mit Belchamelsoße überbacken werden.

 

Quelle: Vegangurilla

Rezept leicht verändert

 

 

Pizzateig

 

Zutaten:

400g Mehl

Päckchen Trockenhefe oder etwa 1/4 Würfel Frischhefe

2 TL Salz

200ml Wasser (kalt)

4 EL Olivenöl

 

So geht’s:

 

Einfach alle Zutaten vermengen. Pizza mit Wunschbelag belegen.

 

Rezept: Vegan Gurilla Blog

 

Soße zum Überbacken

 

Zutaten:

120Gramm Rapsöl

2-5 EssLöffel Mehl

500ml Sojamilch oder Haferdrink

 

So geht’s:

120 Gramm Rapsöl erhitzen,2-3 Esslöffel Mehl hinzugeben(405 ist okay; falls es gesünder sein soll, verwenden Sie Pfeilwurzelstärke)
500 ml erwärmte (nicht kochende) Sojamilch oder Haferdrink hinzugeben und nochmal aufkochen. Mit Salz und Kräutern würzen. Anschließend über Pizza, Lassange , Quiche oder ähnliches geben und in den Ofen.

 

Quelle: Zentrum der Gesundheit

Rezept leicht verändert

 

Marmorkuchen

Zutaten:
450 g helles Weizen- oder Dinkelmehl
5 El Speisestärke (Kartoffelmehl)
1 Pckg Weinstein-Backpulver#
1 Tl Natron
1/2 Tl gemahlene Vanille
1 Prise Salz
175 g Rohrzucker + 1 El Rohrzucker zusätzlich (Hinweis für Süßschnäbel: eher insgesamt 250 g Rohrzucker nehmen, da das Rezept auf nicht-so-süß ausgelegt ist…)
2 El Zitronensaft
350 ml Sojamilch + 50 ml Sojamilch zusätzlich(oder Haferdrink)
175 ml Rapsöl oder Sonnenblumenöl (neutral ist gaaaanz wichtig!!)
4 El Kakaopulver oder Trinkschokolade
Öl zum Einfetten sowie Semmelbrösel zum Ausstreuen der Backform

So geht’s:

Die trockenen Zutaten (bis auf den zusätzlichen Esslöffel Rohrzucker und das Kakaopulver!!) in einer großen Schüssel gut vermengen, am Besten mit einem Schneebesen durchgehen oder alles sieben.

Die Sojamilch (nur die 350 ml) sowie Zitronensaft und Öl in einem anderen Gefäß gut verquirlen, dann die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und alles mit dem Schneebesen oder einem Holzlöffel zu einer halbwegs homogenen Masse verrühren. Muss nicht völlig glatt sein, ein paar Klümpchen machen gar nix.

2/3 des Teiges in die gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Form geben. Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver sowie der übrigen Sojamilch und dem restlichen Rohrzucker verrühren, so dass eine schön dunkle und schokoladige Masse entsteht.

Den dunklen Teig esslöffelweise über den hellen Teig in die Form geben. Die beiden Teige mit einem Esslöffel ringsum einmal ineinander heben- Nicht wirklich rühren und nicht zuviel bzw. zu oft unterheben, der Kuchen soll ja marmoriert sein und es soll sich nicht der dunkle Teig vollkommen mit dem hellen verbinden, das sieht blöd aus.

Im vorgeheizten Backofen bei knapp 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten backen, evtl länger. Zum Ende hin einfach die Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig mehr hängen bleibt, ist dre Kuchen fertig.

Quelle: http://vegan-und-lecker.de/2010/07/04/marmorkuchen/

Rezept leicht verändert

 

 

Greenpeace Freiburg wünscht Ihnen ein gesundes nachhaltiges Weihnachten!

Tags